Magnetfeldtherapie

Magnetfeldtherapie

Das Heilen mit Magneten erfreut sich einer langen Tradition und wurde bereits im alten Ägypten und China angewandt. Die moderne medizinische Magnetfeldtherapie ist eine Therapie, die mit gleichbleibenden oder pulsierenden Magnetfeldern durchgeführt wird. In meiner Naturheilpraxis in Lübeck wird zur Erzeugung des pulsierenden Magnetfelds, das Iris-Magneton eingesetzt, welches sich auf Grund des modularen Aufbaus und der fortschrittlichen Systembeschaffenheit besonders für die individuelle Magnetfeldtherapie eignet. Für die verschiedenen Beschwerdebilder werden umfangreiche unterschiedliche Signalformen angeboten.

Erkrankte Körperzellen weisen gegenüber gesunden Körperzellen einen verminderten elektrischen Widerstand auf. Die Magnetfeldtherapie soll diesen Zustand beheben und dadurch die Durchblutung und Sauerstoffversorgung auf Zellebene verbessern. Heilungsvorgänge, Abwehrkräfte und Wohlbefinden können hierdurch deutlich verbessert werden. Schmerzen können häufig reduziert werden, da über das vegetative Nervensysteme eine entspannende Wirkung erreicht wird.



Ganzkörperbehandlungen mit dem Iris-Magneton dauern meist 30 Minuten und sollten des Öfteren wiederholt werden.


In zahlreichen individuellen Heilversuchen am Menschen zeigt dieses Naturheilverfahren gute Ergebnisse. Doch weisen wir darauf hin, dass sich das hier vorgestellte Naturheilverfahren sowie auch seine Wirkungen in der klassischen Schulmedizin bisher weder wissenschaftlich anerkannt noch als bewiesen gilt.